Mobirise



Baumerziehung und Erntevorbereitung

Baumschnitt

Formieren und Schneiden

Im Winter und im Sommer schneiden wir unsere Bäume, um das Wachstum und den Ertrag zu regulieren und zu fördern. Jede Sorte stellt dabei andere Ansprüche an den Baumschnitt. Im Winter wird besonders auf die generelle Form des Baumes geachtet. Auch ist zu bedenken, wie man das Triebwachstum der Äste reguliert, um die Kraft des Baumes im Verlauf des Jahres möglichst für die Früchte zu nutzen. Beim Sommerschnitt werden die Äpfel freigeschnitten, damit die Sonne möglichst alle Früchte am Baum erreicht - für die schöne rote Farbe.

Blüte Obsthof Claus-Harry Eckhoff




Ausdünnen während der Blüte

In sehr blütenreichen Jahren wird die Anzahl der Früchte, die später am Baum wachsen sollen, bereits im Frühjahr reduziert. Ziel ist es den Baum von einer zu großen Fruchtmenge zu entlasten.





Ausdünnen

Damit unsere Äpfel nicht nur knackig und lecker sind, sondern auch die richtige Größe erreichen, ist es wichtig im Sommer vor der Ernte die Anzahl der Früchte am Baum zu regulieren. Je nach Sorte und Alter des Baums sollten zwischen 80 und 120 Früchte am Baum sein. Des Weitern werden die Äpfel, die im Bauminneren hängen und dadurch nur wenig Farbe haben und kaum Geschmack ausbilden, entfernt.

Intergrierter Anbau Obsthof Claus Harry Eckhoff




Integrierter Anbau

Wir arbeiten seit Jahrzehnten unter den strengen Richtlinen des integrierten Obstanbaus. Das bedeutet, die nützlingsschonende Produktion mit Standort angepassten Arten und Sorten. Regelmäßig werden wir unangekündigt von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen überprüft. 
Sollten Sie gerade zu diesem Thema weitere Fragen haben, besuchen Sie uns auf dem Wochenmarkt oder rufen Sie uns an. Wir beantworten gerne Ihre Fragen!